Hans-Christian Petersen

PD Dr. phil., Osteuropahistoriker. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE) in Oldenburg.

Schwerpunkt des biographischen Forschungsinteresses: Wissenschaftsgeschichte.

Promotion:
Bevölkerungsökonomie – Ostforschung – Politik. Eine biographische Studie zu Peter-Heinz Seraphim (1902-1979), Osnabrück 2007 (Einzelveröffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts Warschau, Bd. 17).

Habilitation: An den Rändern der Stadt? Ungleichheiten und die Formierung des sozialen Raums in einer Metropole der Moderne – Sankt Petersburg (1850-1914) (Verfahren abgeschlossen, erscheint 2018).

Webseite:
http://www.bkge.de/BKGE/MitarbeiterInnen/Wissenschaftlich/Petersen/.